27. August 2013

Und dann ist alles anders.



Wenn du jemanden liebst und dieser Mensch dann droht zu gehen, ist es wie ein Sprung ins kalte Wasser.
Man wird reingestoßen, unvorbereitet. Und die um dich greifende Kälte erfasst dich schneller als dir bewusst wird. Du bist gelähmt und unfähig, dich zu bewegen. Du gehst unter. Irgendwann setzt dein Instinkt ein - Kämpfen, Handeln - und dann arbeitest du dich mit schweren Stößen an die Oberfläche zurück. Und wenn du da bist, falls du ankommst, dann bist du fertig. Müde. Erschöpft. Aber du hast etwas gelernt - du schaffst es, wenn du etwas dafür tust.

Viele haben sicher mitbekommen, dass in Warstein die mittlerweile größte bekannte Legionellenerkrankung ausgebrochen ist, die es bisher gab. Lungenentzündung. 4 Tote. Über 100 im Krankenhaus, alle isoliert.
Wer mir auf Facebook folgt, wird es mitbekommen haben.

Papa, mein Held, mein Alleskönner, mein Allesalles, hatte 3 Wochen Husten.
Als das erste Mal davon die Rede war, habe ich sofort den Arzt angerufen und gefragt, ob er nicht vielleicht auch eine Lungenentzündung haben könnte.
"Ja, vielleicht."

Ab da ging alles ganz schnell.
Arzt, Krankenhaus, Entwarnung, wieder Arzt, nach Hause, zwei Tage später kam der Anruf von Papa:"Ich muss doch ins Krankenhaus."
Wegen einer festgestellten leichten Lungenentzündung.

Auf zum Krankenhaus.
Während seiner Untersuchtung kam jemand zu mir und sagte, es sei eine sehr schwere Lungenentzündung.
Bam. Da war er. Der Stoß ins Wasser.
Seitdem habe ich meine Tage im Krankenhaus verbracht, durfte nur mit Schutzkleidung und Mundschutz ins Zimmer, Papa hing am Tropf.

Aber: Entwarnung. Er wird nicht mehr isoliert. Vielleicht darf er übermorgen nach Hause.
Und ich? Ich bin an der Oberfläche angekommen.
Müde, kaputt. Aber Glücklich.


Kommentare:

  1. Wow, dein Text hat mir wirklich Gänsehaut bereitet. Ich kenne dieses Gefühl nämlich nur zu gut. Ich drücke euch alle Daumen und wünsche Alles Gute!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. wünsche deinem vater alles liebe und gute und dass er bald schnell wieder gesund wird :)

    und ich schicke dir ganz, ganz viel kraft!

    kenne das gefühl auch. letztes jahr hatte meine mutter einen schlaganfall. zuerst hieß es, es wäre kein schlimmer gewesen. doch dann wurde sie untersucht und es stellt sich heraus, dass mit ihrer herzklappe auch nicht alles in ordnung ist

    lg
    svetlana von Lavender Star

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das freut mich so für dich und deine Familie! Der Vater einer Freundin ist vor drei Wochen an Krebs gestorben, manchmal geht das so schnell..

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich toll geschrieben und ich freue mich, dass nun alles vorbei ist!
    Man kann gar nicht schnell genug schauen, da passieren solche Dinge :/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr meinen Blog gefunden habt.
Ihr dürft mir hier alles sagen, was ihr wollt.
Kritik nehme ich an, Beleidigungen werden nicht geduldet und sofort gelöscht.
Ich bitte euch, nett zu bleiben.
Danke, dass ihr meinen Blog besucht habt!

I'm glad you found your way to my blog.
Feel free to say what you want-I accept criticism but defamations are not allowed and will be deleted immediatley.
I beg you to be nice.
Thanks for visiting my blog!