26. September 2013

Nude is good - Softe Farben im Trendcheck


Ihr Lieben, ihr habt ja vielleicht mitbekommen, dass ich jetzt bei Stiefelparadies als Praktikantin arbeite und dort ordentlich in die Tasten haue. Diesen Artikel habe ich für den Blog Shoe-Stories geschrieben und ich dachte mir, dass ich ihn auch hier veröffentliche.:)

NUDE IS GOOD - Softe Farben im Trendcheck

Der Trend Nude ist und bleibt nicht wegzudenken. Schlichte Eleganz und Vielfältigkeit in Sachen Kombinationen kommen eben niemals aus der Mode.
Einen klassischen Trenchcoat kann man sich kaum in einer anderen Farbe als einem zarten Nude-Ton vorstellen und gerade im Herbst ist der Trenchcoat unser ständiger Begleiter. Diese Farbe ist eine schöne Abwechslung zu den klassischen „Nichtfarben“ Schwarz und Weiß, zu denen alles passt – denn Nude ist mindestens genauso talentiert, was das harmonische Zusammenspiel mit anderen Nuancen betrifft.

Steht Nude jedem? Wie kombiniere ich diese Nuancen?

Ja, Nude steht jedem. Wenn du ein sehr heller Typ bist, wirkst du durch diese Farbe noch etwas edler, der Porzellanhautton wird dadurch unterstrichen. Und bei dunklen Typen strahlt die Farbe umso mehr und bildet einen schönen Kontrast zu Deinem Teint.
Tragen kannst Du Nude, wie schon erwähnt, eigentlich zu allem. Auch ein „Ton in Ton“ Look sieht super aus. Den kann man entweder erreichen, indem man immer denselben Ton miteinander kombiniert oder aber von zartem Nude bis hin zu kräftigem Beige alle Schattierungen dieser Farbfamilie miteinander mixt.
Und ein Pluspunkt: Wer einen Komplettlook in Sachen Farbe trägt, darf bei den Materialien kräftig Mix-and-Match spielen. Da kannst Du ruhig Spitze mit Chiffon mit Leder kombinieren, ohne dass es auch nur ansatzweise nach „zu viel“ aussehen würde.

Nude – welche Farben wirken wie?

Nude wirkt zu Dunkelblau immer sehr „preppy“ und edel und hat stets etwas Klassisches. Und auch Nude und Schwarz gehen eine elegante Liaison ein. Zusammen mit Rot wirkt das Nude sofort sexy und sehr feminin, was natürlich auch an der Einzelwirkung der Farbe Rot liegt. Durch das Kombinieren mit Knallfarben kann Nude sogar schon fast „rebellisch“ rüberkommen – vor allem der Neontrend lässt sich gut mit Nude umsetzen.
Und zu guter Letzt, der Pastelltrend, der sich bis in den Winter 2013/2014 zieht – Nude sieht kombiniert zu Wollweiß oder Rosa immernoch sehr edel aus und unterstreicht die Sanftheit der Frau. Vor allem jetzt im Herbst sieht Nude besonders schön zu einem kräftigen Königsblau, zu einem Cognacbraun oder auch zu Bordeauxrot aus – aber auch zu floralen Prints ist der zarte Ton hübsch anzuschauen.

Kommentare:

  1. Ich glaube, dass Nude und neutrale Farben generell noch so out sein können, ich würde nie aufhören sie zu tragen, sie sind einfach zu schön!

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder!
    Ich mag nude auch unheimlich gerne!
    Dein Outfit gefällt mir unheimlich gut! Die Tasche ist toll

    LG Franzi
    www.fraber-fashion.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich schöne Outfits! Ein paar Teile, die du da trägst besitze ich sogar selbst, also danke für die Inspiration. :D
    Ich kann dir auch nur zustimmen. Nude und rosa oder auch andere Beerentöne ist sehr schön und selbst Ton in Ton gefällt es mir echt gut.

    AntwortenLöschen
  4. tolle kominationen! wir haben den rock von oben auch :) liebst die twins

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass ihr meinen Blog gefunden habt.
Ihr dürft mir hier alles sagen, was ihr wollt.
Kritik nehme ich an, Beleidigungen werden nicht geduldet und sofort gelöscht.
Ich bitte euch, nett zu bleiben.
Danke, dass ihr meinen Blog besucht habt!

I'm glad you found your way to my blog.
Feel free to say what you want-I accept criticism but defamations are not allowed and will be deleted immediatley.
I beg you to be nice.
Thanks for visiting my blog!